Workplaces for smart companies

Der Cloud-Anbieter hosted und betreibt die Anwendungen, die Unternehmen und Anwender über ihre Internetverbindung nutzen können. Die Kombination aus Hardware und Software stellt sich als flexibler Workplace dar. Tools können einfach hinzugefügt oder entfernt werden. Eine Vielzahl an Endgeräte kann für die Systeme genutzt werden.

Von Cloud-Systemen und Workplaces

Das SaaS-Modell (Software as a Service) bietet dem Kunden ein hohes Maas an Flexibilität. Die Verbindung zum agilen und flexiblen Workplace liegt auf der Hand. Egal ob im Büro oder mobil, die Nutzung der Software kann immer dann erfolgen wenn ein breitbandiger Internetanschluss verfügbar ist. Eine besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem Thema Sicherheit und dem Schutz vor Datenverlust oder Malware zu.

Software as a Service als flexibler Workplace

Im Vergleich zu Anwendungen, die on-premise genutzt wird, ergeben sich bei SaaS insbesondere Vorteile hinsichtlich Kosteneinsparung im Bereich von Infrastruktur. Es wird weniger Hardware benötigt und das Unternehmen muss keine eigenen Datenbanken zu betreiben. Installation, Betrieb und Service der Software sind für das Unternehmen deutlich einfacher und komfortabler. So können die Tools dem einzelnen Mitarbeiter-Arbeitsplatz einfach zu gebucht werden. SaaS bietet viele Möglichkeiten die eigenen Unternehmens-Prozesse deutlich zu vereinfachen und zu automatisieren.

Die mangelnde Verfügbarkeit von automatisierten Abläufen und entsprechender Software erzeugen oftmals viel Aufwand für die betroffenen Unternehmen. Bei der Kostenanalyse hinsichtlich neuer Software sollte dieser Aufwand berücksichtigt werden.

Im Vergleich zu on-premise-Lösungen lassen sich regelmäßige Funktionserweiterungen und Updates in der Cloud einfacher durchführen.

0 comments on “Workplaces for smart companies

2 Pings/Trackbacks für "Workplaces for smart companies"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.