Erfolgreiche Cloud-Geschäftsmodelle

Die Verlagerung von IT-Systemen und Unternehmens-Anwendungen in die Cloud wirkt sich auf die möglichen Cloud-Geschäftsmodelle eines Unternehmens aus. Sowohl die Erlös-Seite als auch die Kosten-Faktoren können dabei in unterschiedlichem Umfang betroffen sein. Während Kosten-Betrachtungen häufig verhältnismäßig einfach durchgeführt werden können, stellen sich die Auswirkungen auf Absatz und Umsatz des Unternehmens deutlich komplizierter dar.

Kosteneffekte durch Verlagerung in die Cloud

Die Verlagerung von IT-Funktionen und die Digitalisierung mit Software-as-a-Service über die Cloud können erhebliche Auswirkungen auf die Unternehmens-Kosten haben. Einsparungen bei der Infrastruktur ergeben sich dadurch, das weniger eigene Server durch das Unternehmen betrieben werden müssen. Diese Kosten weichen stattdessen einer nutzungsabhängigen Gebühr, die der Provider in Rechnung stellt.

Während die eigene Infrastruktur auf Spitzenlasten ausgelegt sein muss, können vielfältige Business-Lösungen im Bedarfsfall einfach beim Cloud-Provider hinzugebucht werden. Wenn beispielsweise umfangreiche Werbekampagnen hingegen wieder auslaufen, so können auch die benötigten Kapazitäten verringert werden. Entsprechend erfolgt in diesem Moment auch eine Verringerung der vom Provider berechneten Kosten.

Umsatzeffekte durch Verlagerung in die Cloud

Die Verlagerung von Software, die ein Unternehmen für das Agieren auf den Absatzmärkten einsetzt, kann zu deutlich schnelleren und nachhaltigeren Prozessen bei der Marktbearbeitung führen. So besteht für Vertriebsmitarbeiter beispielsweise die Möglichkeit jederzeit und mit jeweils unterschiedlichen Endgeräten auf die CRM-Systeme zuzugreifen. Auch unterwegs besteht so die Möglichkeit wichtige aktuelle Informationen zu erhalten oder im Kundengespräch die Fragen des Kunden basierend auf abgerufenen Informationen und Statistiken zu beantworten.

Grundsätzlich besteht für Unternehmen insbesondere bei Business-Software aus der Cloud die Möglichkeit näher an die eigenen Kunden heranzurücken. Wichtige fortlaufende Produktionsprozesse lassen sich beispielsweise in die Fabrikhallen der Abnehmer verlagern. Auf diese Weise beschleunigen die Teilnehmer den Prozess. Die Folge ist eine stärkere Kundenbindung aus Sicht der Lieferanten.

Rack für Cloud-Geschäftsmodelle
Software aus der Cloud unterstützt bereits viele Unternehmen.

Software und Dienste für nachhaltige Cloud-Geschäftsmodelle

Durch die Auswahl geeigneter Software und Services können Unternehmen ihrerseits innovative Cloud-Geschäftsmodelle planen und verfolgen. Das Zusammenführen von Anwendungen aus der Cloud und deren gezielte Integration lassen Unternehmen Lösungen verfolgen, die ohne Cloud-Systeme nur mit deutlich höherem Aufwand und zu entsprechend umfangreicheren Kosten möglich gewesen wären. Auf diese Weise können bestehende Kundenbeziehungen von Wettbewerbern direkt ins Visier genommen werden, um diesen Kunden günstige Angebote zu unterbreiten.

0 comments on “Erfolgreiche Cloud-Geschäftsmodelle

1 Pings/Trackbacks für "Erfolgreiche Cloud-Geschäftsmodelle"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert